- Aktuelles -
- Wir über uns -
- Activities -
- Clubdaten -
- Bildergalerie -
- Kontakt/Impressum -
- Interner Bereich -

Lions Fulda Bonifatius bringt SOS Rettungsdose in Fulda an den Start
Sonntag, 15. Januar 2017
2017_01_18_vorstellung_rettungsdose_2_klein.jpg sos_dose_klein.jpgdose_2_klein.jpgdose_1_klein.jpgEin häuslicher Notfall. Es muss schnell gehen. Rettungsdienste sind bereits da. Der Patient ist handlungsunfähig - wichtige Informationen kann er nicht mehr geben, z.B. welche lebensnotwendigen Medikamente er einnimmt, gibt es allergische Reaktionen, medizinische Hilfsgeräte, steht irgendwo ein Krankenhauskoffer. Er ist alleinstehend. Auch der Lebenspartner weiß es in der Aufregung nicht. Vielleicht hat der Betroffene wichtige Daten- sogar wohlgeordnet -in einem Ordner im Schrank stehen oder im PC festgehalten. Aber niemand weiß, wo oder wie man drankommt. Eine zwölf Zentimeter große, weiß-rote SOS-Rettungs-Dose, die im Kühlschrank aufbewahrt wird, kann in einer solchen Situation sehr hilfreich sein. In einem vorbereiteten Merkblatt können dort gut strukturiert und übersichtlich wichtige lebensnotwendige Daten eingegeben werden, z.B.: Wo liegen Medikamente, gibt es Unverträglichkeiten, wer ist im Notfall zu informieren (Angehörige, Freunde), wer ist Hausarzt, gibt es Haustiere in der Wohnung usw. Dass es eine solche "SOS-Notfalldose" gibt, können die Retter an einem auffällig roten Aufkleber erkennen, der an der Innenseite der Haustür und am Kühlschrank angebracht wird. Die Idee der Rettungsdose stammt ursprünglich von Lions aus England und wurde vom Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe in Hessen federführend aufgegriffen und neu gestaltet, sowie angeboten. Der Lions Club Fulda Bonifatius unter seiner Präsidentin Anita Burck hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese lebensrettende Idee in der Region Fulda bekanntzumachen und einzuführen. Große und spontane Unterstützung haben die Stadt Fulda und der Landkreis zugesichert. Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda, erklärt: "Bei medizinischen Notfällen kommt es darauf an, keine Zeit zu verlieren. Die SOS-Rettungsdose ist deshalb nicht nur für alleinlebende Bürgerinnen und Bürger eine sehr sinnvolle Idee, die wir gerne unterstützen." Und der Vizelandrat ergänzt: "Die SOS-Rettungsdosen können dabei helfen, Leben zu retten. Für die Mitarbeiter der Rettungsdienste ist es sehr wertvoll, wenn sie eine möglichst vollständige und schnelle Information über den Patienten bekommen.“ Im Bürgerbüro der Stadt Fulda und im Bürgerservice des Landkreises Fulda sind die Dosen erhältlich. Weitere große Unterstützung gibt es vom Deutschen Roten Kreuz und vom Malteser Hilfsdienst, die die Rettungsdosen in ihren Organisationen vertreiben.
 
"Licht ins Dunkel" für Kinderpalliativteam" Kleine Riesen"
Mittwoch, 14. Dezember 2016
licht_ins_dunkel_konzert_11.12.2016_klein.jpgFulda. Am dritten Adventsonntag lud der Lions Club Fulda Bonifatius zu seinem 13. Weihnachtskonzert in die Klosterkirche am Frauenberg ein. Der musikalischen Auftakt an diesem Nachmittag „ Mache dich auf-werde Licht“ wurde von Anita Burck, Ursula Vogel und Dirk Lindemann vorgetragen und währenddessen zogen die Mitwirkenden mit Kerzen in der Hand in die Kirche ein. Im Anschluss begrüßte Pater Claudius Gross die 400 Konzertbesucher, die das Motto des Konzertes „ Licht ins Dunkel“ mit ihrer Eintrittsspende unterstützen, welche in diesem Jahr an das Kinderpalliativteam „Kleine Riesen“ übergeben wird. Anita Burck, Sänger und Pianist Dirk Lindemann, das Vokalensemble Poppenhausen, Gitarrist Herbert Schmidt, Mia Ruhl auf der Geige, sowie der Schulchor aus Poppenhausen, haben von Beginn an eine ruhige, besinnliche Stimmung verbreitet. Weihnachtlichen Weisen wie „ Wieder naht der heilige Stern“, „In der Nacht von Bethlehem“, sowie „ Am Abend dieses Tages“ wurden vom Vokalensemble Poppenhausen mit ihren glockenklaren Stimmen, im dreistimmigen Satz intonationssicher vorgetragen. Dazwischen folgten immer wieder Solis von Anita Burck und Dirk Lindemann, die das Publikum verzauberten. Besonders das „ Halleluja“ von dem kürzlich verstorbenen Leonard Cohen wurde mit einem wunderschönen deutschen Weihnachtstext von den beiden sehr emotional interpretiert. Einen musikalischen Hochgenuss auf der Geige gab es von der zehnjährigen Mia Ruhl. Mit großer Präzision beherrscht sie ihr Instrument und begeisterte das Publikum mit ihren Vorträgen “ Es ist ein Ros‘ entsprungen“ , „Adeste Fideles“ und „Freue dich Welt“. Dafür erntete die junge Künstlerin einen großen Applaus. Ihr Debüt beim Licht ins Dunkel Konzert hatten die Mädchen und Jungen vom Schulchor aus Poppenhausen auf. Unter der Leitung von Johannes Neuwirth glänzte der Chor mit traditionellem Liedgut wie „Lieb Nachtigall wach auf“ und „ Guten Abend schön Weihnacht“. Ein weiterer Glanzpunkt an diesem Nachmittag war das legendäre Kalenderlied von Franz Grothe, welches Anita Burck zusammen mit dem Schulchor sang. Diese setzen sich dazu im Kreis um die Sängerin und ließen so bei diesem Liedvortrag eine warme und heimelige Stimmung aufkommen. Wie jedes Jahr ging das stimmungsvolle Konzert mit Fuldas Hymne „ Über der Domstadt “, zu Ende. Nach dem Pater Claudius Gross den anwesenden Konzertbesuchern den Segen gespendet hatte, bedankte sich Anita Burck bei allen Akteuren und wünschte den Besuchern weiterhin Ruhe und Besinnlichkeit im Advent.
 
Lions präsentiert: Licht ins Dunkel -Weihnachtskonzert mit Anita Burck & Dirk Lindemann
Mittwoch, 9. November 2016
lay01_anita_burck_weihnachtskonzert_2016_klein.jpg„Mache dich auf-werde Licht“, wird es am 11.12.2016 um 16:00 Uhr in der wunderschönen Klosterkirche am Fuldaer Frauenberg erklingen. Denn auch in diesem Jahr lädt Sie der Lions Club Fulda Bonifatius wieder zu einer musikalischen Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Freuen Sie sich auf modernes, geistliches Liedgut im mehrstimmigen Satzgesang vorgetragen, von Anita Burck und Dirk Lindemann, sowie dem Vokalensemble Poppenhausen. Die musikalische Begleitung übernimmt Dirk Lindemann am Piano und Herby Schmidt an der Gitarre. Auch die zehnjährige Mia Ruhl wird das Publikum erneut mit weihnachtlichen Weisen auf ihrer Geige verzaubern. Einen weiteren, musikalischen Glanzpunkt an diesem Nachmittag wird der Schulchor aus Poppenhausen, unter der Leitung von Johannes Neuwirth setzen. Das Vokalensemble Poppenhausen wurde vor 13 Jahren aus ehemaligen Sängerinnen des Kinderchores Rhönlerchen gebildet und seither findet jedes Jahr am dritten Advent dieses Konzert in der wunderschönen Klosterkirche am Frauenberg statt. In diesem Jahr ist der Erlös des Konzertes für das Kinderpalliativteam „Kleine Riesen“ bestimmt. Das Team begleitet auch Kinder in unserer Region, daher möchten wir diese so wichtige Arbeit unterstützen. Damit auch weiterhin lebensverkürzt, erkrankte Kinder die bestmögliche Versorgung erhalten. Karten für das einstündige Konzert erhalten Sie gegen eine Eintrittsspende von 5.-€ bei den Filialen der VR Genossenschaftsbank Fulda oder bei Anita Burck unter Tel.: 0661/9339900.
 
Herzgesundes Kochen für das "Projekt ambinius"
Donnerstag, 27. Oktober 2016
img_1329_klein.jpg

Fulda. Am 24.10.16 trafen sich die Lionsfreunde zum „Herzgesunden Kochen“ in der Startbahn von antonius. Da am 01.Nov. bundesweit die Herzwochen beginnen, haben auch die Löwen an diesem Abend mal etwas für ihr Herz getan und in den „Genießermodus“ umgeschaltet und jeglichen Stress ausgeblendet. Leider gelingt uns die Balance im Alltag nicht immer, so dass wir stressvolle Phasen mit Ruhe und Entspannung ausgleichen können und ein achtsamer Lebensstil hier ein Gegengewicht schafft. Daher wurde beim Lionskochabend völlig entspannt, ganz ohne Hektik und Zeitdruck gekocht, Wein verkostet und im Anschluss an wunderschön herbstlich, dekorierten Tischen nur noch genossen und bei guten Gesprächen ein wirklich schöner Abend zelebriert. Da wir eine große Verbundenheit zu antonius -Netzwerk Mensch haben, sollte die Einrichtung auch an diesem Abend nicht unbedacht bleiben, daher wird der Erlös des Kochabends an das antonius "Projekt ambinius"gespendet.

img_1319_klein.jpg

 
LC Fulda-Bonifatius präsentierte am 23.09.16 den 1.Schlitzer Schlagerherbst
Dienstag, 27. September 2016
thomas_cavazzini_janina_knemund_anita_burck_michael_hirte_klein.jpg

Schlitz. Am Freitagabend erlebten 400 gut gelaunte Schlagerfans einen unvergesslichen Abend in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz. Nachdem Anita Burck mit dem Song“ Lass alles Gute heut geschehn“ den Abend eröffnete, begrüßte sie als Präsidentin des Lions Club Fulda -Bonifatius die Gäste und freute sich über ein volles Haus. Das Leitmotiv von Lions „We serve“ werde heute Abend vollumfänglich gelebt und in die Tat umgesetzt, denn der Konzerterlös fließt an den Verein „Das besondere Kind“. Der Verein unterstützt Familien mit Kindern, die einen erhöhten medizinischen, pflegerischen und sozialen Förderbedarf haben.

Ehe das musikalische Feuerwerk gezündet wurde, sprachen Bürgermeister Hans Jürgen Schäfer und der Direktor von der Landesmusikakademie Lothar Behounek ein Grußwort zu den Gästen und freuten sich, dass der Lions Club Fulda Bonifatius bereits zum dritten Mal in Schlitz eine Benefizveranstaltung durchführe. Dann betrat der erste Künstler des Abends, Thomas Cavazzini die Bühne. Er begeisterte das Publikum mit Klassikern wie „ Blue Spanish eyes“  „You raise me up“ und „Can you feel the love tonight“, aber auch ein Udo Jürgens Medley wurde vom Publikum lautstark mitgesungen. Ein Künstler wie Cavazzini hat natürlich auch Songs wie „My way“ „Angel“, sowie die legendäre „Unchained melody“ in seinem Programm, denn hier kann er mit seinem Tonumfang von 3 ½ Oktaven brillieren.

Anita Burck startete ihren Auftritt mit dem Song „ Kostbare Momente“ und verwies in ihrer Moderation darauf, wie wichtig diese sind und wie sehr wir uns diesen bewusst sein sollten. Aber auch aus dem in Kürze erscheinenden Album hatte der Titelsong in Schlitz Premiere. „Was für ein Tag-Was für ein Jahr“ so lautete die message von Burck, reflektierend auf ihr aktuelles Lions-Präsidentenjahr, welches sie mit Stolz und Ehrgeiz derzeit durchführt. Ein Star zum Anfassen erlebten die Besucher hautnah, als der Mann mit der Mundharmonika „Michael Hirte“ die Bühne betrat. Tosender Applaus und standing ovations erntete er für seine Evergreens wie „Green, green grass of home“, „Halleluja“ und „Nessaja“. Aber auch seine Eigenkompositionen sorgten für einen Gänsehautmoment bei den Gästen. Der mehrfach Gold- und Platinausgezeichnete Michael Hirte, zeigte einmal mehr an diesem Abend, dass er trotz aller Erfolge, seine Bodenhaftung nie verloren hat, denn er mischte sich unter die vielen Menschen, es gab Fotos mit ihm und er schrieb Autogramme, so lange, bis auch der letzte Gast eines hatte. Autogramme und einen Kurzauftritt gab es auch schon nachmittags im Emaillierwerk Fulda, denn dort hatte der Mediamarkt Fulda bereits über 270 Gäste glücklich gemacht, die einen Michael Hirte live erleben durften.

 
Präsidentenwechsel beim Lions Club Fulda - Bonifatius: Eckehart Müller übergibt an Anita Burck
Dienstag, 28. Juni 2016
lionspraesidentenuebergabe_praforst.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fulda. In einer Feierstunde hat der amtierende Präsident Eckehart Müller vom Lions Club Fulda –Bonifatius das Amt an seine Nachfolgerin Anita Burck übergeben.

In der Waldgaststätte Praforst begrüßte der noch amtierende Lions-Präsident, Eckehart Müller die anwesenden Lionsfreunde. Im Anschluss berichtete er über die Highlights aus seinem Präsidentenjahr, welches unter dem Motto „Kunst I Bau I Geschichte“ stand. Das Amtsjahr begann im Juli 2015 mit dem dreiwöchigen internationalen Lions Jugendcamp. In dieser Zeit wurden 19 Jugendliche aus 14 Nationen betreut. Dies war eine Gemeinschaftsaktion der hier ansässigen Lions Clubs. Im August erlebten die Lionsfreunde eine Baustellenbesichtigung der Frankfurter St. Leonhardskirche, sowie dem Dom von Frankfurt. Unter bauhistorischem Aspekt stand eine Fahrt nach Dresden und Radebeul im September auf dem Programm. Aber auch die inzwischen schon zur Tradition gewordenen Veranstaltungen wie der Lyrikabend von Rudolf Eymelt, das Weihnachtskonzert „Licht ins Dunkel“ von und mit Anita Burck, sowie das Konzert des Landespolizeiorchesters Hessen gehörten zu Müllers Präsidentenjahr. In der zweiten Jahreshälfte begeisterten die Vorträge Architektur und Institution der Europäischen Zentralbank, Stadtentwicklung am Beispiel Fuldas, sowie der Muttertagslunch im antoniuscafe, der eine stattliche Spendensumme zugunsten des Projektes „ambinius“ ergab. Mit einem herzlichen Dank an alle Helfer und ganz besonders an seine Ehefrau Eva-Maria, schloss Eckehart Müller sein Resümee und nahm zum guten Abschluss ein Neumitglied in die Lionsgemeinschaft auf. Danach erfolgte die feierliche Übergabe der Amtskette an seine Nachfolgerin Anita Burck. Die 14. Präsidentin des Lions Clubs Fulda -Bonifatius stellte ihr Amtsjahr unter das Motto“ Herzensangelegenheiten“ und verkündete in einem kurzen Ausblick, dass man sich in den kommenden zwölf Monaten auf zu Herzen gehende Events freuen darf, diese seien auch immer wieder mit Musik garniert. Schon am 23.September 2016 wird es in der Landesmusikakademie Hessen in Schloss Hallenburg /Schlitz ein Benefizkonzert mit Michael Hirte und Anita Burck geben.

 

Lions Club Fulda-Bonifatius – District 111 MN/II-2